Archiv der Kommission
für Zeitgeschichte

Anschrift: Adenauerallee 19
53111 Bonn
Telefon: +49 (0)228/2674-300
Fax: +49 (0)228/2674-333
E-Mail: kommission@kfzg.de
Website: www.kfzg.de
Sigle: AKZG
Verwaltung:  Dr. Karl-Joseph Hummel (Direktor)
Dr. Christoph Kösters (Wiss. Mitarbeiter)
Brigitte Konopka (Sekretariat)

Öffnungszeiten:
Forschungsstelle, Bibliothek und Archiv der Kommission sind öffentlich zugänglich:
Montags bis Donnerstags: 8.30 bis 17:00 Uhr; Freitags 8.30 bis 15.00 Uhr

 

Porträt der Einrichtung

Die Kommission für Zeitgeschichte ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung. Sie besteht aus einem Trägerverein, einer Wissenschaftlichen Kommission und einer Geschäfts- und Forschungsstelle.
Als freier Zusammenschluss von katholischen Persönlichkeiten aus Wissenschaft, kirchlichem und öffentlichem Leben verfolgt der Verein seit 1962 den Zweck, wissenschaftliche Forschungen zur Geschichte des deutschen Katholizismus zu betreiben, zu fördern und zu veröffentlichen.
Dazu betraut er ein interdisziplinär besetztes Gremium unabhängiger Fachwissenschaftler aus Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft und Theologie (die Wissenschaftliche Kommission) mit der Beratung von Forschungsvorhaben und der Prüfung von Manuskripten. Diese werden seit 1965 in einer eigenen wissenschaftlichen Reihe, den „Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte“ publiziert, welche nach der Farbe des Einbandes auch „Blaue Reihe“ genannt wird. Zunächst im Matthias Grünewald-Verlag in Mainz verlegt, erscheint die Veröffentlichungsreihe von inzwischen über 160 Bänden (darunter mehr als 50 Quelleneditionen) seit 1995 im Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn.
Der in Bonn ansässigen Geschäfts- und Forschungsstelle ist ein Archiv mit Beständen kirchennaher Organisationen und mit Nachlässen historischer Persönlichkeiten sowie eine Spezialbibliothek angegliedert.