Misereor Archiv Aachen

Anschrift:                         Postfach 10 15 45
52015 Aachen
Besucheradresse:
Mozartstr. 9
52064 Aachen
Telefon: 0241 - 442 145
Telefax: 0241 - 442 188
E-Mail: archiv@misereor.de
Website:

www.misereor.de

Sigle: MAA
Verwaltung: Valentin Moser, Archivleiter
Susanne Schwark
Klaus Braun
Benutzung:
Die Benutzung ist nach vorheriger Absprache möglich. Der größte Teil der Unterlagen ist ausgelagert. Benutzungsordnung.

 

Allgemeines und Geschichte

Misereor wurde 1958 von den deutschen Bischöfen auf Vorschlag von Kardinal Frings (Köln) als überdiözesane Einrichtung der katholischen Kirche für Entwicklungshilfe gegründet. Sie dient der Solidarität und Entwicklungszusammenarbeit mit den Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Diese Gründung war das Ergebnis verschiedener Aktionen und Initiativen von Laien und Geistlichen in den 1950er Jahren, z.B. Alfons Erb (Pax Christi) und Kardinal Josef Frings (Köln). Erster Leiter der Geschäftsstelle war von 1958-1976 Prälat Gottfried Dossing (1906-1997).

Zu Anfang des Jahres 1991 erfolgte der Zusammenschluss mit dem Werk NOT IN DER WELT, das 1970 von der katholischen Kirche in der damaligen DDR gegründet wurde. Seither unterhält Misereor neben seiner Geschäftsstelle in Aachen eine Arbeitsstelle in Berlin.

Mit Hilfe von Spenden, öffentlichen Mitteln und Kirchensteuermitteln unterstützt das Hilfswerk Entwicklungsprojekte nach dem Grundsatz der Hilfe zur Selbsthilfe.

Das Archiv wurde 1989 eingerichtet. Es ist wie die Misereor-Geschäftsstelle insgesamt im ehemaligen Priesterseminar der Diözese Aachen untergebracht.