Bischöfliches Diözesanarchiv Aachen

Postanschrift: Postfach 10 03 11
D-52003 Aachen
Besucheranschrift Jakobstr. 42
​D- 52064 Aachen
Telefon: 0241 452 - 268
Fax: 0241 452 - 828
E-Mail: archiv@bistum-aachen.de
Website: www.archive.nrw.de
www.kirche-im-bistum-aachen.de
Sigle:  BDA (ISIL: DE-2187)
Verwaltung: Dr. Beate Sophie Fleck, Archivdirektorin i.K.
Jeanine Freches, Archivangestellte
Marita Hermanns-Kuck, M.A., Archivangestellte
​Charlotte Treutler, Archivangestellte

Benutzung: 


Öffnungszeiten:
Mittwoch und Donnerstag, 9:00 bis 17:00 Uhr

 

Allgemeines

 


Aufgabe

Als Archiv des Bischofs und seiner Verwaltung dokumentiert das Diözesanarchiv das Wirken der Kirche im Bistum Aachen, indem es das amtliche Schrift- und Dokumentationsgut aller Dienststellen und Einrichtungen seines Sprengels sichert und nach Erschließung und Bewertung für die Nutzung bereitstellt. Zudem sichert und erschließt das Diözesanarchiv Nachlässe und Sammlungen, die für die Geschichte des Bistums wichtig sind.

Das Diözesanarchiv übernimmt die Fachaufsicht über die Archive von Pfarren und Pfarrvikarien und eine beratende Funktion für sonstige Archive kirchlicher Einrichtungen, ggf. auch der Orden im Bistumsgebiet. Die Pfarrarchivpflege im Bistum Aachen ist dezentral und subsidiär ausgerichtet. Das Diözesanarchiv berät die Pfarren in Fragen zur Schriftgut-verwaltung, unterstützt bei organisatorischen und rechtlichen Problemen, gibt Hilfen zur Sicherung, Erschließung und Fortführung dieser Archive. Es erfolgt nur dann eine Deponierung von Pfarrarchiven im Bistumsarchiv, wenn die Gegebenheiten in der Pfarre dies erfordern. Davon abweichend wird den Pfarren die Deponierung der älteren Kirchenbücher aus konservatorischen Gründen empfohlen.